Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden

Wärmeschutzverglasung

Um zu sehen, wie man mit Hilfe von Verglasungen den U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) eines Fensters senken kann, sollte zunächst eine Begriffserklärung zum sogenannten U-Wert erfolgen.

Was ist der U-Wert?

Der U-Wert, ist der Wärmedurchgangskoeffizient (Einheit: W/m²K), d. h. er beschreibt einen Wert, wie Wärmedämmend ein Fenster oder ein Glas ist. Je niedriger der U-Wert ist, desto höher Wärmedämmend ist das Element oder die Verglasung.

Der U-Wert eines Fensters Uw (U window) genannt, setzt sich aus den U-Werten des Profils bzw. Rahmenprofils des Fensters Uf (U frame) und dem U-Wert des Glases Ug (U glas) zusammen.

Hierbei ist bereits zu erkennen, dass man seinen Uw-Wert des gesamten Fensters, durch Einsatz verschiedener Wärmeschutzverglasungen mit unterschiedlichen Ug-Werten beeinflussen bzw. variieren kann.

Wärmeschutzverglasungen haben bei uns serienmäßig eine „Warme Kante“, also einen nicht Wärme-und Kälte leitenden Kunststoffabstandshalter zwischen den einzelnen Gläsern, der zusätzlich das Beschlagen der Fenster oder das bilden von Kondenswasser an den Scheiben z.B. im Winter verhindert und den U-Wert des Fensters im Gesamten, positiv beeinflusst.

Unsere Wärmeschutzverglasungen gibt es im Gegensatz zu anderen Anbietern in allen gängigen Ug-Werten für Sie, da wir Ihnen keine Grenzen in Variation und Vielfalt setzen möchten.

Verschiedene Ug-Werte von Verglasungen sind:
Ug-Werte Glasaufbau Gas
Ug= 1,1 (2-fach Verglasung) 4/16/4b Ar = (Argon, Edelgasfüllung)
Ug= 1,0 (2-fach Verglasung) 4/16/4b Ar = (Argon, Edelgasfüllung)
Ug= 0,8 (3-fach Verglasung) 4b/10/4/10/4b Ar = (Argon, Edelgasfüllung)
Ug= 0,7 (3-fach Verglasung) 4b/12/4/12/4b Ar = (Argon, Edelgasfüllung)
Ug= 0,6 (3-fach Verglasung) 4b/14/4/14/4b Ar = (Argon, Edelgasfüllung)
Ug= 0,5 (3-fach Verglasung) 4b/18/4/18/4b Ar = (Argon, Edelgasfüllung)
Beispiel Skizze:
Skizze

Wie man anhand der Skizze erkennen kann, verbessert sich der Ug-Wert, indem man den Abstand zwischen den einzelnen Glasscheiben erhöht. Dementsprechend steigt die Gesamtglasstärke einer Dreifachverglasung, desto besser der Ug-Wert wird. Darum sollte man bei der Wahl des Profils darauf achten, dass solche Verglasungen vom Profil aufgenommen werden können. Bei unseren Profilsystemen werden Sie hierbei nicht eingeschränkt, was bei anderen Anbietern durch eine eingeschränkte Glasauswahl gut zu erkennen ist.

So setzt sich Ihr Uw-Wert Ihres Fensters zusammen:

Uf-Wert des Profils Synego MD ist Uf = 0,94

Ug-Wert der Verglasung (3-fach) ist Ug= 0,6

Uf= 0,94 und Ug = 0,6 = Uw= 0,79 (Gesamt U-Wert ihres Elementes)

Wenn man sich für das Profilsystem Synego MD entscheidet und eine 3-fach Verglasung mit einem Ug-Wert von 0,6 wählt, erhält man den Uw-Wert* von 0,79 auf das Element.

* Im Allgemeinen beziehen sich die Ug-Werte auf die festgelgten Normaße! (Fenster 1,23 x 1,48m). Der tatsächliche Uw-Wert der Elemente ist größenabhängig.

Hilfe: Da der Ug-Wert Ihrer Verglasung niedriger ist, ist bei einem größeren Element auch eine größere Glasfläche vorhanden und Ihr gesamt Uw-Wert ist niedriger, als das des Normfensters.

Auf den Detailseiten der Profilsysteme oder auf der Vergleichen Seite finden Sie Verglasungsabhängige U-Wert-Tabellen, mit deren Hilfe Sie Ihren U-Wert Ihres Elementes je nach Bedarf ablesen können. Sie sehen, mit welchen Profilsystemen und welchen Verglasungen, was für U-Werte erreicht werden. Auch im Konfigurator bei Ihrer Preisermittlung, werden die erreichten U-Werte, Verglasungsabhängig zu Ihrem gewählten Profil nochmal angezeigt, um Ihnen die gewünschte Konfiguration zu erleichtern.

Wer schreibt U-Werte vor? und Wann brauche ich bestimmte Uw-Werte?

Bestimmte Bausituationen oder Förderungen, verlangen bestimmte U-Werte von Ihren Elementen. Wollen Sie z.B. eine KfW-Förderung zu Ihren Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen beantragen, fordert die KfW-Bank einen Uw-Wert Ihrer Fenster der ≤ 0,8 betragen soll, um die Förderung zu gewähren. Da wir Sie hierbei Unterstützen und Informieren wollen, können Sie getrost Ihren Wunsch- oder Bedarfs-U-Wert leicht in Ihrer Konfiguration beim Auswahlpunkt : Glas, unter den einzelnen Verglasungsarten, einsehen.

Mit dem Profilsystem SYNEGO MD und einer 3-fach Verglasung mit Ug= 0,6, steht Ihrer KfW-Förderung, im Bezug auf Ihre energetische Fenstersanierung, nichts im Wege!